Termine

Wenn Sie eigene 5G-Termine haben und hier veröffentlichen wollen, senden Sie Ihre Veranstaltungshinweise bitte mit PDF über das Kontaktformular an uns: stoppt-5g.de/veranstaltung-einreichen/.

__________________________________________________

03.03.2024:
__________________________________________________

Belastung durch Strahlung

siehe Flyer!
Mobilfunksituation 5G und mehr?
-Anwendungsbereiche
-Zivile und andere Auswirkungen auf den feinstofflichen Körper
-Lösungen: Abschirmung und Erdung

Referent: Ulrich Weiner, Barbara Thielmann, Benjamin Karnay

Ort:

Raum Karlsruhe/ Region Kraichgau

Beginn: 9.30Uhr

Eintritt: angemessener Beitrag

Flyer:

__________________________________________________

12.02.2024:
__________________________________________________

Verhandlung zur Duldungspflicht eines Mieters gegenüber Austausch von Funkwasserzählern am AG Berlin Köpenick

Einladung
… zum Besuch der Verhandlung eines Rechtsstreits zwischen Stadt und Land Wohnbauten GmbH (Sitz in Ostberlin) und J. Schäfer als Mieter wegen (Nicht-)Duldung der Auswechslung von Funk-Wasserzählern, die erstmalig im Februar 2018 eingesetzt wurden (Damals Wechsel von mechanischen auf Funkwasserzähler).

Der 12.02.24 ist ein Montag.
Beginn: 10.00 Uhr (bitte rechtszeitig erscheinen, um die Verhandlung nicht zu stören!)

Besonders empfohlen für EMF-Sensible und aufgeweckte Menschen, die sich gegen EMF, staatliche Willkür und Agenda 2030 mit Totalüberwachung und einem social-credit-System wehren wollen. Nachbesprechung nach der Verhandlung wird vom beklagten Mieter angeboten. Der beklagte Mieter ist selbst emf-sensibel.

Der Mieter selbst ist Diplomjurist und hier nicht anwaltlich vertreten.
Der Vermieter ist eine von 6 großen Immobilienkonzernen in Berlin, an denen das Land Berlin selbst beteiligt ist, also vereinfacht ein privatisiertes Staatsunternehmen. Es wird im Rechtsstreit durch angestellte Juristinnen vertreten.

Thema des Rechtsstreits sind die Heizkostenverordnung, aus der die Klägerin ihren Anspruch auf Duldung des Mieters der Auswechslung zweier Funkwasserzähler (für Kaltwasser und Warmwasser) im Badezimmer ableiten zu können glaubt, welche aber nicht Bestandteil der mietrechtlichen Bestimmungen (im BGB) sind, sowie eichrechtliche Regelungen, Messgeräte-Bestimmungen, DSG-VO, Art. 13 Abs. 1 GG (Grundrecht auf Unversehrtheit der Wohnung – steht jedem Mieter als Besitzer zu) und natürlich Mietrecht im BGB.

Die Vermieterin hat ein Tochterunternehmen Stadt und Land Facility Management, welches für die Nebenkostenabrechnung zuständig ist, also auch für Wasserverbrauch. Dieses least seine Wassermessgeräte von einer Projekt 868 GmbH, die wohl auch mit ihren Mitarbeitern (nicht sicher) diese Geräte einsetzt/austauscht. Die Klägerin verhielt sich wenig kooperativ, wenig transparent, so auch ihr Tochterunternehmen. Mieter haben Anspruch auf ausführliche Informationen zu den Geräten und dem geplanten Ablauf des Einbaus bzw. der Auswechlung.

Es ist zu befürchten, dass die neu einzusetzenden Geräte verbesserte Software haben, wodurch die Funkleistung der Geräte steigt, was eine höhere gesundheitliche Belastung für Mieter zur Folge hat. Die Geräte funken ständig, was zum Zählen des Verbrauchs nicht notwendig ist. Sie sammeln Daten und senden sie aus. Darüber ist eine Überwachung (der Anwesenheit) der Mieter möglich. Daran hat die Vermieterin ein Interesse, um ihre Prozesse noch profitabler zu machen (Auslesung per Drive-by von der Straße aus). Sie schiebt aber eine öffentlich-rechtliche Verpflichtung vor, auswechseln zu müssen. Jedoch ist die Eichfrist nicht abgelaufen, durch die sie vorgeblich verpflichtet sei die Geräte auszuwechseln. Eine Berechnung dieser Frist anhand der Gesetze auf Aufforderung des Mieters verweigerte sie jedoch. Das Eichgesetz und Heizkostenverordnung richten sich nicht an Mieter. Immobilieneigentümer müssen sich selbst gegen diese Vorschriften rechtlich zur Wehr setzen. Experten erklären, dass die Messgeräte weit länger funktionstüchtig sind und genau messen, als nur 6 Jahre. Nach dem Eichgesetz sollen Wassermessgeräte nach 6 Jahren neu geeicht werden. Dies ist grundrechtswidrig (ungerechtfertiger Eingriff in das Eigentumsrecht, Art. 14 GG), da nicht erforderlich = unverhältnismäßig.

Sollte der Mieter hier gewinnen, zieht er in Erwägung, den Vermieter zu verpflichten, die Funkwasserzähler auszubauen oder die Funkfunktion abzustellen. Beim Ersteinbau war die erforderliche Belehrung über die Gefahren für Gesundheit und in Bezug auf Datenschutz unzureichend, eine wirksames Einverständnis des Mieters lag nicht vor.

Ich zeige hier, wie Mieter sich gegen Vermieter wehren können, die Funkmessgeräte in die Mietwohnung einsetzen bzw. schon einsetzen ließen.

Nach der Verhandlung besteht Bereitschaft zur Unterhaltung im Warmen (Gaststätte) mit den Besuchern. Besucher sind erwünscht, damit die Richterin Druck der Öffentlichkeit bekommt, sorgfältig und fair zu verhandeln. – Richter stehen im Dienste des Staates, entscheiden also tendenziell zu dessen Gunsten.

Der Mieter ist sich der Agenda 2030 voll bewusst und kämpft hier rechtlich gegen Totalüberwachung.

Vorabkontaktaufnahme (etwa Vorschlag für eine bestimmte Gaststätte (gemeinsames Mittagessen?) in der Nähe im Nachgang) über E-Mail: mantra99@mail.de

Referent: Jörg Schäfer (Rolle des Mieters)

Ort:

Amtsgericht Köpenick in:
12555 Berlin, Mandrellaplatz 6
Verhandlungssaal 216 (2. Stock)
Rechtsstreit-Verfahrensnummer: 4 C 491/23

Beginn: 10.00 Uhr

Eintritt: frei (öffentliche Verhandlung)

Flyer:

__________________________________________________

12.11.2023:
__________________________________________________

Schaden 5G Mikrowellenstrahlen – Funktürme der Gesundheit von Mensch und Tier – und was können wir tun?

Ulrich Weiner, Experte für Funk und Telefonie (https://ul-we.de/) spricht über ein brisantes Thema, welches auch schon durch Gerichtsurteile als relevant bestätigt wurde. Gemeinderäte, Bürgermeister und Bürger sind herzlich eingeladen, sich ein Bild zu machen, ob die zunehmende Mikrowellenstrahlung flächendeckend nicht besser durch Kabelverbindungen minimiert werden sollte. Rußland soll diese 5G – Masten jetzt verboten haben.

Ulrich Weiner stellt das Thema auch in einen erweiterten Zusammenhang, der unsere Zeit charakterisiert. Dabei ergeben sich sehr viele spannende und ernste Gesichtspunkte.

Wir laden zu einem Vortrag mit ausgiebiger Aussprache und Fragemöglichkeit ein.

Vortrag, Getränke und Imbiß werden wie immer auf Spendedenbasis angeboten.
Es lädt ein „Dialog Jetzt“

Referent: Ulrich Weiner

Ort:

Haus Bethlehem, Seitenroda Nr. 41

Beginn: 17 Uhr

Eintritt: frei

Flyer: E I N L A D U N G Haus Bethlehem Seitenroda (PDF)

__________________________________________________

29.10.2023:
__________________________________________________

Tag der Naturheilkunde

Wie gefährdet die Digitalisierung unsere gesunde Lebensweise und die
Naturheilkunde?

Referent: Uli Weiner

Ort:

Mehrgenerationenhaus Mühlacker im Seniorenheim St. Franziskus
Erlenbachstr. 15
75417 Mühlacker

Beginn: 14.30 Uhr

Eintritt: frei

Flyer: Aktionstag_2023_Mühlacker (PDF)

__________________________________________________

Sonntag / 22.10.2023:
__________________________________________________

Funkstrahlung und Elektrosensibilität / Mobilfunk-Technologie und die Agenda dahinter

Ulrich Weiner ist ein Experte auf dem Gebiet der Mobilfunk-Strahlung und selbst ein Betroffener der daraus resultierenden Auswirkungen auf Körper und Geist.

Ulrich ist bestrebt mittels seiner Vorträge die Menschen aufzuklären und Möglichkeiten des weitgehenden Schutzes aufzuzeigen. Dabei kommen auch Informationen über die damit verborgene Agenda nicht zu kurz.

Dauer: ca 4,5 Stunden ( incl. zwei Pausen )

Für das leibliche Wohl der Gäste ist mit Getränken und einem Imbiss gesorgt.

Referent: Ulrich Weiner

Ort:

66987 Thaleischweiler-Fröschen / Zweibrücker Str. 28

Beginn: 14:00 Uhr

Eintritt: auf Spendenbasis

Flyer:

__________________________________________________

Sonntag, 15. Oktober 2023:
__________________________________________________

Regierungs-Betrug? Kein Schutz vor Mobilfunk + 5G-Strahlung

Wie Funkstrahlung deine Lebensenergie beeinflusst
SMART zum Überwachungsstaat?
Was hat das Smartphone mit unseren demokratischen Freiheitswerten, der Umwelt und mit Energieressourcen zu tun?
Digitalisierung und 5G: was haben DIE wirklich vor?

Referent: Ulrich Weiner

Ort:

Schützenhaus Nehren
Vollmersgraben 1
72147 Nehren

Beginn: 17:00 Uhr, Einlass ab 16:30 Uhr

Eintritt: Frei, Spenden willkommen

Flyer: Uli Weiner Vortrag_15.10.23_Nehren_Poster_A3

__________________________________________________

12.10.2023:
__________________________________________________

Digitalisierung 5G und WLAN

Referent: Ulrich Weiner

Ort:

Vitaleum
Herschdorfer Straße 14
07387 Krölpa
OT Hütten

Beginn: 19 Uhr

Eintritt: frei

Flyer: 

__________________________________________________

02.08.2023:
__________________________________________________

Vortrag über Auswirkungen von Mobilfunk und smarten Technologien auf die Gesundheit von Mensch, Tier und Pflanze unter Berücksichigung der aktuellen Entwicklungen zu 5G, Smart Cities, Starlink-Satelliten u.a.

Kostenlos

Referent: Ulrich Weiner

Termin: 2. August 2023 um 15 Uhr, Zeitrahmen etwa 3 Std mit
Pause

Ort: Versöhnungskirche Zweibrücken, Röntgenstr. 10

Nach dem Vortrag steht Ulrich Weiner noch für Fragen zur Verfügung.
Für Getränke und einen kleinen Imbiss ist gegen ein kleines Entgelt gesorgt.
Bitte Handy’s, Laptop’s und ähnliche Geräte auf Flugmodus schalten oder gar nicht erst mitbringen.

Der Vortrag ist kostenfrei.

Da Ulrich Weiner kein Einkommen hat, ist im Anschluss an den Vortrag jeder herzlich eingeladen, ihn bei einer Spendensammlung finanziell zu unterstützen.

Info zu Ulrich Weiner:
Nach seiner Ausbildung zum Kommunika!onselektroniker Anfang der 90er Jahre gründete er mit 18 Jahren seine eigene Firma. Nach einigen beruflich erfolgreichen Jahren spürte er immer mehr die gesundheitlichen Folgen der Mobiltechnik und musste schließlich als Konsequenz seine Firma verkaufen.
Heute lebt er in einem funkarmen Gebiet Deutschlands und hält Vorträge mit dem Ziel, den Menschen die gesundheitlichen Gefahren der Technologie bewusst zu machen und Lösungen aufzuzeigen.

Weitere Infos auf seiner Homepage https://ul-we.de/

________________________________________________________________

Wenn Sie eigene 5G-Termine haben und hier veröffentlichen wollen, senden Sie Ihre Veranstaltungshinweise bitte mit PDF über das Kontaktformular an uns: stoppt-5g.de/veranstaltung-einreichen/.