Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

87435 Kempten (Allgäu): 5G-Mobilfunk – Gefahr für unsere Gesundheit

18. Januar @ 19:30 - 21:30

__________________________________________________

18.Januar 2020
__________________________________________________

5G-Mobilfunk – Gefahr für unsere Gesundheit

Das Thema geht uns alle an! Durch die neue Mobilfunktechnik der 5. Generation (5G) wird sich die Belastung der Bevölkerung durch elektromagnetische, hochfrequente Strahlung vervielfachen. In der Schweiz wird bereits davon geredet, die Grenzwerte herauf zu setzen, damit das neue System funktionieren kann. Das „Internet der Dinge“ (IoT), die smarte City, der smarte Haushalt – alles Dinge die kein Mensch zum Überleben braucht, die aber den Energiebedarf und die CO2-Werte in die Höhe treiben – sollen rücksichtslos eingeführt werden. Und dies ohne Technikfolgeabschätzung, Umweltverträglichkeitsprüfung sowie gegen alle Erkenntnisse und bisherigen Studien zur Gesundheitsgefährdung durch nicht ionisierende Strahlung.

Die Fehler der Vergangenheit beim Mobilfunk-Netzausbau – als die Bundesregierung der Privat-Wirtschaft die Initiative überließ – holen uns jetzt mit allen negativen Auswirkungen in die Wirklichkeit zurück. Um es verkehrspolitisch auszudrücken: Statt 1 Daten- und Kommunikationsautobahn haben wir in jeder Stadt 4 Autobahnen. Der Aufbau der Netze geschieht ohne ordnungspolitischen Ansatz, weil den Kommunen die Planungshoheit durch eine industriefreundliche Baugesetzgebung entzogen wurde.

Das Vorsorgeprinzip und die bereits bestehende allgegenwärtige Gesundheitsgefährdung der Bürgerinnen und Bürger, der Kinder, Jugendlichen und besonders Schutzbedürftigen zwingen die Verantwortlichen der Städte, Gemeinden und Kreise dazu, sich gegen einen weiteren „wilden“ Ausbau zu stemmen. Die persönliche Verantwortung jedes Kommunalpolitikers wird deshalb auch durch sein Bemühen bestimmt, wie er das EU-Vorsorgeprinzip in seinem Bereich durchsetzt. Die Aussetzung aller 5G-Planungen in den Kommunen bis die Unschädlichkeit der Strahlung feststeht, muss der Regulierungsansatz jedes Stadt- und Gemeinderates sein.

Nach Stand der Technik und der Wissenschaft lässt sich der Mobilfunk auch als reine Outdoor-Versorgung betreiben. Niemand muss auf seine mobile Verbindung verzichten, aber in Gebäuden / in der Wohnung muss für jeden ein Aufenthalt ohne Gesundheitsgefährdung gesichert sein! Durch den Mobilfunk wird ständig, 24 Stunden täglich, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr mit zu hoher Strahlungsleistung gegen Artikel 13 Abs. 1 des Grundgesetzes verstoßen, denn: „… die Wohnung ist unverletzlich“.

Alle vernunftbegabten Menschen sind also aufgerufen, mitzuhelfen, die mobile Kommunikation in einen gesundheitsverträglichen Rahmen zu stellen. Der Fortschritt muss nicht aufgehalten werden, aber er muss für jede Generation verantwortbar verwirklicht werden.

Referent: Prof. Dr. Dr. Klaus Buchner (MdEP)

Ort:

Pfarrsaal der Klosterkirche St. Anton
Völkstraße 4
87435 Kempten (Allgäu)

Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt: 18:30 Uhr

Flyer:

Details

Datum:
18. Januar
Zeit:
19:30 - 21:30