Ärztezeitung OEKOSKOP zu Mobilfunkstrahlung: „Vorsorge – Worauf warten wir noch?“

Die Schweizer ÄrztezeitungOEKOSKOP berichtet in Ihrer Ausgabe 2/2020 sehr ausführlich über die Hintergründe der Mobilfunkthematik und über das Thema 5G . Die Beiträge beinhalten sehr detaillierte Informationen und fundierte Quellen:

„Der neuste Mobilfunkstandard 5G unter der Lupe“ ab Seite 9
Dr. Stefan Zbornik, Kreuzlingen/TG

„Neue Erklärungen für die Elektrohypersensibilität“ ab Seite 12
Prof. Dr. Volker Ullrich, Universität Konstanz (D)

„Konsequente Vorsorge beim Mobilfunk“ ab Seite 13
AefU-Position ‹Mobilfunk und Strahlung›

„Tierstudien: Prognosen für Karzinogenität beim Menschen“ ab Seite 17
Dr. Fiorella Belpoggi, Institut Ramazzini, Bologna (I)

„Elektromagnetische Felder und oxidativer Stress“
ab Seite 21
Dr. med. Cornel Wick, Winterthur/ZH

„5G: Abschätzung der Technikfolgen“
ab Seite 24
Prof. Dipl.-Ing. Dr. med. Hans-Peter Hutter et al., MedUni Wien (A)
Die gesammte Ausgabe als pdf: http://www.aefu.ch/fileadmin/user_upload/aefu-data/b_documents/oekoskop/Oekoskop_20_2_ES.pdf Die Internetseite der Ärztinnen und Ärzte für Umweltschutz (AefU) mit weiteren Informationen finden sich unter http://www.aefu.ch

Corona und 5G – Gibt es Zusammenhänge?

Nach der im Frühjahr von der Regierung ausgerufenen Corona-Pandemie tauchen inzwischen immer wieder Hinweise auf, die die Möglichkeit eines Zusammenhangs von 5G und Corona herstellen. Während der ersten Welle sind in Deutschland und vielen anderen Ländern massiv 5G-Sender in Städte und Gemeinden installiert worden. Eine länderübergreifende Studie besagt sogar, daß mit 5G-Strahlung Corona-Symptome hergestellt werden können (demnach könnte theoretisch mit 5G eine zweite Welle mit ernsthaften krankmachenden Konsequenzen intiiert werden):

Quelle:
https://www.legitim.ch/post/paukenschlag-us-beh%C3%B6rde-nih-best%C3%A4tigt-5g-strahlung-kann-corona-erkrankungen-verursachen  Studie im Original: https://www.scribd.com/document/470042130/Fiora-Nell-i