Ist Glasfaser die Voraussetzung für 5G?

uf mein letztes Rundschreiben gab es viele Rückmeldungen, dafür danke ich Euch herzlich! Die häufigste Frage war, in wie weit ein Zusammenhang zwischen 5G und der Glasfasertechnologie besteht. Ja, es ging sogar soweit, dass der Gedanke und die Frage auf kam, ob Glasfaser vielleicht sogar die Voraussetzung der 5G-Mikrowellentechnik ist?

Diese sollten wir wirklich einmal genau anschauen:

Betrachten wir es aus Sicht der Mobilfunknetzbetreiber: Sie möchten den Kunden möglichst schnelles und günstiges Internet anbieten. In einigen Gebieten kann man über 5G im Internet surfen und braucht keinen Festnetzanschluss mehr. Ja, in einigen Presseartikeln und Werbungen wird sogar von einem „Glasfaser über die Luft“ gesprochen. Ziel ist es gemäß den Vorgaben der Bundesregierung jeden Haushalt so zeitnah wie möglich mit einer Breitbandanbindung ans Internet von mindestens 20 Mbit/s zu versorgen. Dabei ist es der Politik egal über welche Verbindungsart (Glasfaser, Kupferkabel oder 4G/5G). Hauptsache es läßt sich in kurzer Zeit umsetzen und mit wenigen Kosten so viele Menschen wie möglich erreichen: https://www.n-tv.de/ratgeber/Gesetz-verbietet-Schneckentempo-Internet-article22541188.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE. Da der Ausbau für Kabelverbindungen deutlich mehr Zeit benötigt, wird die Variante über 4G/5G an vielen Orten bevorzugt.

So stellt die Versorgung der Haushalte per 5G ein sehr gutes Geschäftsmodell dar, und die Netzstruktur des Mobilfunkausbaus belegt das. So sehen wir überall wie große Funktürme meist zwischen 30 und 60 Metern Höhe geplant und gebaut werden sollen. Mit diesen Türmen soll ein zusammenhängendes Richtfunknetz aufgebaut werden, was dann die Datenverbindung zu den kleinere Sendern in den Ortschaften herstellt. Es ist vergleichbar mit den Hochspannungsleitungen, die große Strommengen an kleinere Stromnetze verteilen und dann als Niederspannung in die Häuser liefern. Das Ziel sind kleine 5G-Sendeanlagen bis vor die Haustür z.B. in Straßenlaternen etc. Als erste Etappe sind 800.000 Sendestationen geplant, siehe https://ul-we.de/5g-benoetigt-800-000-sendeanlagen/.

So ist auch deutlich zu sehen, dass der Mobilfunkausbau in den Regionen beschleunigt wird, wo das Internet bis ins Haus sehr langsam ist. Damit sollen recht kurzfristig neue Kunden, die bisher das Festnetz nutzen, für eine Funkanbindung gewonnen und damit die Gelder für den teure 5G-Ausbau schnell wieder eingespielt werden.

Die wirkliche Zukunft sind Glasfaseranschlüsse bis in jedes Haus (FTTH). Glasfaser ist aus wirtschaftlicher Sicht eine echte Konkurrenz zu 5G und auch von der Datengeschwindigkeit das schnellste was es gibt.

Natürlich kommt es auch vor, dass 5G-Antennen direkt mit dem Glasfasernetz verbunden werden, da die Daten ja vom 5G-Netz ins Internet und umgekehrt übertragen werden müssen. Doch wo Glasfaser ist, dort nutzen die Menschen lieber das eigene Festnetz als das mobile Netz, weshalb dort der mobile Datenverkehr längerfristig zurückgehen wird.

Der schnellste und elektrosmogfreie Zugang zum Internet ist und bleibt das Glasfaser bis in jedes Haus, siehe https://ul-we.de/glasfaser-bis-in-jedes-haus-ftth/. Wir Verbraucher entscheiden an unserem Verhalten, wie sich das entwickeln wird: Je mehr Smartphonenutzung, umso mehr Funktürme. Gehen wir also mit gutem Beispiel voran und zeigen dass es sich besser mit dem Festnetz als mit dem Mobilfunknetz leben lässt 🙂

Die Information, dass Glasfaserkabel hochfrequente 5G-Signale abstrahlen können, ist ein Gerücht. Dies ist technisch und physikalisch nicht möglich, da es sich um ein Kunststoffkabel handelt, welches lediglich Licht- bzw. Lasersignale transportiert und diese nicht nach außen abstrahlt werden können. In nachfolgendem Video zeige ich das Funktionsprinzip genau auf, siehe https://ul-we.de/wie-funktioniert-glasfaser/.

Kommunale Handlungsverpflichtungen – Gesundheitsgefahr Mobilfunk – Aktuelle Einschätzung des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS)

Die in meinem Newsletter “Ernstes und Erfreuliches – Wichtige Konferenz am 02.02.2021” angekündigte Online-Konferenz, war aufgrund des großen Interesses gleich so mit Teilnehmern gefüllt, daß der Internetanbieter niemand mehr hinkommen lies. Die Wiederholung der Veranstaltung hat heute stattgefunden und anbei sind die Mitschnitte und Dokumente als pdf zu finden:

Teil 1: Gesundheitsgefahr Mobilfunk – Risikobewertung des Bundesamtes für Strahlenschutz (Bfs)

PDF-Dokument Teil 1 zum Download: https://ul-we.de/wp-content/uploads/2021/02/Gesundheitsgefahr-Mobilfunk-Risikobewertung-des-Bundesamtes-f%C3%BCr-Strahlenschutz-Version-03-vom-1.02.21-Kopie.pdf

Teil 2: Kommunale Handlungsverpflichtungen zur Gefahrenabwehr

PDF-Dokument Teil 2 zum Download: https://ul-we.de/wp-content/uploads/2021/02/Gesundheitsgefahr-Mobilfunk-_-Kommunale-Handlungsverpflichtung-zur-Gefahrenabwehr-_-Version-01-_-31.01.2021-Kopie.pdf

Robert F. Kennedy jr. spricht Klartext zu 5G und Totalitarismus

Als vor über 50 Jahren der amerikanische Präsident John F. Kennedy Berlin besuchte, war dies das Hauptthema von Fernsehen und den Zeitungen über Tage und Wochen, denn er war als einer der beliebtesten aller Präsidenten der Vereingten Staaten auch in Deutschland umjubelt! Nach seiner späteren Ermordung wurde natürlich auch ausführlich berichtet. Als sein Bruder Robert F. Kennedy Jahre darauf ebenfalls für das Präsidentenamt kandidierte, fiel auch er einem Attentat zum Opfer, was lange Zeit in den Medien ausführlich thematisiert wurde.

Nun kommt nach Jahrzehnten dessen Sohn, Robert F. Kennedy junior ebenfalls nach Berlin um den Deutschen und ganz Europa einiges zu sagen – und eine Woche nach seiner Rede wissen überhaupt nur wenige Europäer, daß er überhaupt in Berlin war. Von vielen Sendern und Zeitungen war nichts darüber zu erfahren. Weil er auch zu 5G einiges Wichtige zu sagen hat stellen wir seine 12 1/2 Minuten-Rede hier auf unsere Seite:

Online-Kongress: 5G genial oder fatal?

Die neue 5. Generation des Mobilfunks ist da! Wie sich dieses neue Strahlungsfeld auf Mensch, Tier und Natur auswirkt, ist unklar.

  • Was bedeutet das für Dich?
  • Lebst Du an einem Ort, der die neue Technologie schon besitzt?
  • Leben wir von nun an in der Mikrowelle, oder macht all das gar nichts aus?

Bist Du schon ausreichend informiert?

  • Du hast Interesse, aber wenig Zeit?
  • Du möchtest Antworten, kennst aber niemanden, der sie dir liefern kann?
  • Dein Geld reicht nicht aus, um alle benötigten Bücher zu kaufen?

Alles über die Mobilfunk-Technologie 5G – Information darüber, sowie Auswirkungen und Auswege findet man im Online-Kongress: „5G genial oder fatal?“ (www.selbstmeisterung.net/) vom 1. bis 10.11.2019.

Erhalte täglich, per E-Mail, verschiedenste Experten – Interviews. Finde Antworten  auf deine Fragen und Lösungen für deine Sorgen um die Zukunft. Vernetze dich mit Menschen, die  alle daran interessiert sind, unsere Erde, alle Lebewesen und uns selbst gesund zu erhalten.

Mindestens 20 Experten klären uns über das breite Thema 5G Frequenzen auf https://cz-lekarna.com/g…ky-imitrex/. Durch Spezialisten erhalten wir Informationen aus den Themenbereichen: Physik, Medizin, spirituelle Lehrer und Vordenker, Naturmedizin, Betroffene, ….