Robert F. Kennedy jr. spricht Klartext zu 5G und Totalitarismus

Als vor über 50 Jahren der amerikanische Präsident John F. Kennedy Berlin besuchte, war dies das Hauptthema von Fernsehen und den Zeitungen über Tage und Wochen, denn er war als einer der beliebtesten aller Präsidenten der Vereingten Staaten auch in Deutschland umjubelt! Nach seiner späteren Ermordung wurde natürlich auch ausführlich berichtet. Als sein Bruder Robert F. Kennedy Jahre darauf ebenfalls für das Präsidentenamt kandidierte, fiel auch er einem Attentat zum Opfer, was lange Zeit in den Medien ausführlich thematisiert wurde.

Nun kommt nach Jahrzehnten dessen Sohn, Robert F. Kennedy junior ebenfalls nach Berlin um den Deutschen und ganz Europa einiges zu sagen – und eine Woche nach seiner Rede wissen überhaupt nur wenige Europäer, daß er überhaupt in Berlin war. Von vielen Sendern und Zeitungen war nichts darüber zu erfahren. Weil er auch zu 5G einiges Wichtige zu sagen hat stellen wir seine 12 1/2 Minuten-Rede hier auf unsere Seite:

Corona und 5G – Gibt es Zusammenhänge?

Nach der im Frühjahr von der Regierung ausgerufenen Corona-Pandemie tauchen inzwischen immer wieder Hinweise auf, die die Möglichkeit eines Zusammenhangs von 5G und Corona herstellen. Während der ersten Welle sind in Deutschland und vielen anderen Ländern massiv 5G-Sender in Städte und Gemeinden installiert worden. Eine länderübergreifende Studie besagt sogar, daß mit 5G-Strahlung Corona-Symptome hergestellt werden können (demnach könnte theoretisch mit 5G eine zweite Welle mit ernsthaften krankmachenden Konsequenzen intiiert werden):

Quelle:
https://www.legitim.ch/post/paukenschlag-us-beh%C3%B6rde-nih-best%C3%A4tigt-5g-strahlung-kann-corona-erkrankungen-verursachen  Studie im Original: https://www.scribd.com/document/470042130/Fiora-Nell-i